Elephant Robotics stellt neue Desktop-Bildungsroboter für 2023 vor

In den letzten Jahren hat das Interesse an der Verwendung von Robotern in der Bildung enorm zugenommen. Projekte, die auf Robotik, künstlicher Intelligenz, Spracherkennung und verwandten Technologien basieren, können dazu beitragen, die analytischen, kreativen und praktischen Fähigkeiten von Schülern zu entwickeln. Eine große Herausforderung waren bisher jedoch die Roboter selbst: Sie sind in der Regel groß, schwer und teuer. Um Roboter im Bildungsbereich weit verbreitet einsetzen zu können, müssen sie kleiner, einfacher zu installieren und zu verwenden sein und vor allem Lehrern und Schülern erschwinglich sein.

Das ist das Ziel, das Elephant Robotics mit seiner Reihe von leichten, intelligenten und leistungsfähigen Robotern erreichen möchte. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren mehrere Desktop-Kollaborationsroboter auf den Markt gebracht, darunter den myCobot, mechArm und myPalletizer. Um Benutzern mehr Anwendungen im Bildungsbereich zu ermöglichen, hat Elephant Robotics auch den AI Robot Kit auf den Markt gebracht, ein Roboterkit, das mehrere Funktionen wie Bildverarbeitung, Positionsbestimmung, Greifmodule und automatische Sortiermodule integriert. In diesem Jahr präsentiert das Unternehmen komplett verbesserte und aufgerüstete Produkte, um die Robotik in Bildungseinrichtungen noch zugänglicher zu machen.

Verbesserte Robotik-Arme und AI-Kits

Schulen in verschiedenen Ländern und Regionen nutzen die Roboterarme und AI-Kits von Elephant Robotics seit einigen Jahren als Bildungswerkzeuge. Die Transportfähigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Kosteneffektivität der Produkte haben dazu beigetragen, dass Schulen die Robotik in ihre Programme und Kurse integrieren können. Die Leistung der Produkte und die breite Palette an integrierter Software und Funktionen helfen den Schülern, besser über Robotik und Programmierung zu lernen. Mit den Roboterarmen und AI-Kit können die Schüler lernen, wie künstliche Intelligenz funktioniert und welche Anwendungen es gibt, wie z.B. Robotervision, Objekterkennung, Manipulation und vieles mehr.

Um noch mehr Schüler dazu zu ermutigen, Roboter zu erleben und bereits im jungen Alter über Robotik und Programmierung zu lernen, hat Elephant Robotics sein AI-Kit verbessert und noch leistungsfähiger und einfacher in der Bedienung gemacht. Das AI-Kit wurde umfassend aufgerüstet und verbessert, um die Qualität der Hardware zu verbessern und die integrierten Algorithmen und Software flexibler und skalierbarer zu machen. In Verbindung mit dem AI-Kit hat Elephant Robotics in diesem Jahr auch neues Material für die Robotik- und AI-Ausbildung herausgebracht. Dies fängt mit einem Buch namens „Machine Vision and Robotics“ an. Das Buch erklärt die Themen Roboterarm und Visionssensorik sowie fünf Algorithmuskurse und Tutorials zu Programmiersprachen. Benutzer erfahren auf praktische Weise mehr über maschinelles Sehen, indem sie mit dem AI-Kit durch eine Reihe von Beispielen und Anwendungen experimentieren. Elephant Robotics bietet auch Visualisierungssoftware und Anpassungsoptionen für die integrierten Algorithmen. Die Software ist für neue Robotik-Benutzer sehr benutzerfreundlich, die noch keine Programmiererfahrung haben.

Das AI-Kit 2023 verwendet eine Kamera mit höherer Genauigkeit und Lichtanpassung für die Hardware, um den Roboterarm bei der Objekterkennung effizienter zu machen. Die Saugpumpe am Ende des Roboterarms wurde ebenfalls verbessert, was eine höhere Anpassungsfähigkeit und Stabilität bei der Arbeit mit verschiedenen Roboterarmen gewährleistet.

Elephant Robotics hat auch das myCobot-Produkt in eine neue Version, den myCobot 2023, umgewandelt. Der myCobot 2023 verfügt über eine benutzerfreundlichere Software. Benutzer können ihr Mobiltelefon und Gamepad verwenden, um den Roboterarm und die Zubehörteile zu steuern, was dazu beiträgt, ferngesteuerte drahtlose Operationen zu erlernen

In Other News Around the World:

Von Jodi Picoult

Jodi Picoult ist eine am besten verkaufte Autorin, die sich mit komplexen moralischen und ethischen Fragen in ihren Romanen befasst. Ihre Bücher, wie "My Sister 's Keeper" und "Small Great Things", wurden für ihre thematischen Gedanken und emotionale Tiefe gelobt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert